Der Turmventilator Test

In unserem Turmventilator Test stellen wir die besten Turmventilatoren aus unserem Ventilatoren Test vor und sagen dir, worauf du besonders achten solltest, wenn du dir einen Turmventilator kaufen möchtest.

Ein Turmventilator ist der beste mobile Ventilator, wenn es darum geht, die gesamte Raumluft in Bewegung zu setzen und somit für eine indirekte Kühlung zu sorgen. Da eine direkte Belüftung über einen längeren Zeitraum ohnehin nicht gesund ist, bevorzugen immer mehr Leute einen Turmventilator. Zudem sind Turmventilatoren platzsparender und vom Design ansprechender als andere Modelle. In unserem Turmventilator Test stellen wir dir unsere drei Turmventilator Testsieger vor und geben dir alle Informationen zu Turmventilatoren.

Bestseller Nr. 1

Honeywell HO-5500RE oszillierend Turmventilator

  • Benutzerfreundliche Tasten mit LED Display
  • Großer Abdeckungsbereich durch oszillierende Front ohne Sicherheitsbedenken, da das Motorgehäuse stabil bleibt
  • Zeitschaltuhr zur Programmierung des Ventilators für bis zu 4 Stunden
  • 3 Schaltstufen für dauerhaften Komfort
  • 3 unterschiedliche Programme, perfekt für alle persönlichen Präferenzen: Standard, Natur (natürliche Briese durch Simulation unterschiedlicher Windstärken) und Nachtruhe (abnehmende Windstärke)

AngebotBestseller Nr. 2

Rowenta VU6670 Eole Infinite Turmventilator,100 cm, 3 Geschwindigkeitsstufen und Auto-Funktion, Timer, Raumtemperatur-Anzeige, leise, schwarz

  • Turmventilator mit digitaler Kontrollanzeige (LED) und besonders leisem und leistungsfähigem Tangentialgebläse mit automatischer Oszillation (180°)
  • Drei Geschwindigkeitsstufen (200/280/350 m3/h) und Lautstärke max. 57/53/45 db(A)
  • Auto-Funkion: Die Luftgeschwindigkeit wird automatisch der Raumtemperatur angepasst
  • Timer: Automatische Abschaltung einstellbar nach bis zu 8 Stunden
  • Ergonomischer Tragegriff; Fernbedienung (im Gerät verstaubar), Dieses Produkt wurde in China hergestellt.

AngebotBestseller Nr. 3

TZS First Austria - 60 Watt 109 cm Säulenventilator mit Fernbedienung | Timer bis zu 7 Std | Oscillation | Duftfach | Ionen-Funktion entfernt Feinstaub | Turmventilator | Towerventilator | schwarz

  • 60 Watt Turmventilator mit Fernbedienung und Timer von 1 Std. bis 7 Std | 43 Zoll (109cm) Hohe Säule
  • Ionen-Funktion, entfernt Feinstaubteilchen aus der Luft und sorgt für ein besseres Gefühl beim Atmen | Zusätzlich kann eingestellt werden, dass der Ventilator nach einer eingestellten Zeit automatisch abschaltet
  • Swing-Funktion mit 65 Grad Rotationswinkel | 3 Geschwindigkeitsstufen niedrig - mittel - hoch | Geräuschemission maximal 52dB(A)
  • Reichweite bis zu 8 Meter gut spürbar | Das integrierte Duftfach bringt zusätzlich zu einer kühlen Brise einen angenehm frischen Duft in die Luft
  • Ablage für die Fernbedienung | Negative-Ionen-Funktion | Säulendurchmesser: 16 cm | Abmessung: 109 cm x 32 cm x 32 cm

Turmventilator kaufen: Worauf muss man achten?

Wenn man einen Turmventilator kaufen möchte, sollte man wissen, worauf man überhaupt bei einem Turmventilator achten muss, damit er zu den persönlichen Anforderungen passt. Du kannst es dir natürlich leicht machen und einfach einen unserer Turmventilator Testsieger kaufen oder unseren Turmventilator Test lesen, in dem du alles erfährst, was du über Turmventilatoren wissen musst.

Leistung:

Die Leistung eines Turmventilators wird sehr oft Fehlinterpretiert, allerdings: Mehr Leistung bedeutet nicht immer mehr Power! Das einzige über was die Leistung (Wattzahl) eines Ventilators in erster Linie Auskunft gibt, ist der Stromverbrauch.

Lautstärke:

Die Lautstärke ist eines der wichtigsten Kaufkriterien eines Ventilators und sollte auf der niedrigsten Stufe unter 40 dB liegen, damit man ungestört arbeiten und schlafen kann, während der Ventilator seine Arbeit verrichtet. Nach unserem Turmventilator Test haben wir festgestellt, dass Turmventilatoren in der Regel vergleichsweise leise sind.

Luftumsatz:

Der Luftumsatz ist ein Wert, welcher oft missachtet oder nicht richtig interpretiert wird. Wir haben festgestellt, dass eine Angabe von z.B. 1800 m³/h dem Kunden oft nichts sagt und haben deswegen versucht diesen Wert verständlich zu machen. In unserem Turmventilator Test sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Ventilator innerhalb von 2-3 Minuten (max. 5 min) in der Lage sein sollte, die komplette Raumluft einmal umzusetzen.

Als Beispiel: ein 60 m³ größere Raum benötigt einen Ventilator der einen Luftumsatz von ca. 20-30 m³/min oder 1200-1800 m³/h hat.

Stromverbrauch:

Viele Ventilatorenhersteller werben mit einem geringeren Stromverbrauch und wollen dafür einen höheren Produktpreis rechtfertigen. Nicht nur in unserem Turmventilator Test konnten wir keine Relation zwischen Kaufpreis und Stromverbrauch feststellen, sondern auch bei allen anderen Ventilatormodellen. Es gibt zwar Unterschiede zwischen qualitativ hochwertigen und qualitativ schlechten Modelle, jedoch sind diese heutzuge nahezu vernachlässigbar und rechtfertigen auf keinen Fall einen deutlich höheren Kaufpreis (außer man möchte seinen Ventilator über Jahre hinweg für mindestens 10h/Tag laufen lassen).

Funktionen:

Je mehr Funktionen ein Ventilator hat, desto teurer ist er in der Regel auch. Möchte man allerdings einen Ventilator haben, welcher einen hohen Komfort bietet, sollte man auf Funktionen, wie eine Timer-Funktion, unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen, unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten (z.B. Turbo Boost modus, Nachtmodus, Breeze-Funktion) und ähnlichen, achten.

Turmventilator mit Fernbedienung:

Mittlerweile ist fast jeder Turmventilator mit einer Fernbedienung ausgestattet, allerdings sollte man vorsichtshalber trotzdem darauf achten, wenn man unbedingt eine haben will, da einige sehr preiswerte Modelle noch ohne Fernbedienung verkauft werden.

LCD-Display: 

Das LCD-Display sollte nicht zu hell sein, damit es beim Schlafen nicht stört. Hier empfiehlt es sich die Bewertungen von Kunden zu lesen, die einem meistens darüber Auskunft geben.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung macht oft den Unterschied zwischen einem preislich günstigeren oder teureren Ventilator aus. Wenn man zwar 20€ spart, der Ventilator allerdings bei jeder Bewegung Geräusche von sich gibt, lohnt sich das nicht wirklich. Unser Turmventilator Test hat gezeigt, dass man hier am besten auf die Kundenbewertungen achten sollte.

Die Länge der Stromkabels:

Ein ganz wichtiger Wert, falls man den Ventilator nicht direkt an einer Steckdose aufstellen kann. In der Regel beträgt die Kabellänge eines Turmventilators zwischen 1,5 - 2 m, benötigt man eine größere Länge muss man zusätzlich ein Verlängerungskabel kaufen, sofern man keins zuhause hat.

Design:

Zuletzt kann man noch auf das Design eines Turmventilators achten, welches aber im Vergleich zu anderen Ventilatorentypen eher positiv begeistert. Das Design eines Turmventilators gilt als zeitlos und punktet nicht zuletzt mit seinem geringen Platzverbrauch.

Informationen zu Turmventilatoren

In unserem Turmventilator Test haben wir uns sehr viele Turmventilatoren angeschaut und waren erstaunt, dass alle eines gemeinsam hatten: Sie sind extrem einfach zu bedienen. Alles was man tun muss, um einen Turmventilator zu bedienen, ist ihn aufzustellen, einzustecken und einzuschalten. Vor der ersten Benutzung muss man zwar noch die Bodenplatte anschrauben, aber das ist auch nur eine Sache von wenigen Minuten.

Wie stellt man einen Turmventilator am besten auf?

Auch wenn Turmventilatoren sehr einfach zu bedienen sind, wissen nur sehr wenige, dass man einen Turmventilator am besten in der Ecke eines Raumes platziert, weil er dort den größten Nutzen bringt. Durch seine Oszillationsfunktion, die im Idealfall ca. 90 Grad beträgt, holt man das Maximum aus einem Turmventilator heraus. Worauf man auch achten sollte, dass so wenig Gegenstände wie möglich in seinem Luftkanal sind.

Turmventilator oder Standventilator?

Die gängigsten Ventilatorenarten sind Turm-, Stand-, Tisch- und Deckenventilatoren. Während Deckenventilatoren am besten für sehr große Räume geeignet sind und Tischventilatoren sich am besten für die Arbeit am Schreibtisch oder für sehr kleine Räume eignen, sind Turm- und Standventilatoren die besten mobilen Ventilatoren um einen mittelgroßen Raum zu belüften.

Der Unterschied zwischen Turmventilatoren und Standventilatoren ist, dass Turmventilatoren am besten dazu eignet sind, einen kompletten Raum zu belüften und somit die Luft im Raum am besten zum Zirkulieren bringen, wohingegen Standventilatoren als Allrounder eingesetzt werden können und sich somit für die direkte, als auch indirekte Belüftung eignen.

Ein Vorteil den ein Turmventilator gegenüber einem Standventilator auf jeden Fall hat, ist das elegante Design und die kompakte Bauweise, die bei sperrigen Standventilatoren leider zu bemängeln ist.

Der Turmventilator Test: Unser Fazit

Ein Turmventilator eignet sich vor allem dann besonders gut, wenn man wenig Platz hat, aber trotzdem einen Ventilator benötigt, um sich bei heißen Temperaturen wenigstens ein wenig abzukühlen. Vergessen sollte man nicht, dass man Turmventilatoren am besten in die Ecke eines Raumes stellen sollte, um eine maximale Leistung zu erreichen. In unserem Turmventilator Test haben wir festgestellt, dass Turmventilatoren in der Regel die leisesten Ventilatoren sind, wobei es auch hin und wieder Standventilatoren gibt, die besonders leise sind. Wer also nach einem platzsparenden, leisen und leistungsstarken Ventilator sucht, der macht mit einem hochwertigen Turmventilator nichts falsch.

Wir verlinken dir abschließend noch die Bestseller auf Amazon, falls dir die Top 3 aus unserem Turmventilator Test nicht zusagen sollten. Dort findest du die besten Turmventilatoren, die von sehr vielen Kunden gekauft werden und somit absolut zu empfehlen sind. Lies dir einfach mal die Kundenbewertungen durch, wenn dir ein bestimmtes Gerät gefällt, da erfährst du in der Regel mehr als dir jeder Turmventilator Test sagen kann.

Die Bestseller auf Amazon